• Glasdruck

Die transparente Veredelung

Das heißt für Sie tausend Möglichkeiten: Ob die stilvolle Verzierung einer Glastür, Bedruckung Ihrer Duschkabine oder eine ästhetische Aufwertung Ihrer Vitrinen und Möbelelemente, alles ist möglich!

Somit sind bei der Planung nicht nur Dekore für die einzelnen Gläser möglich, sondern auch völlig individuelle Gestaltungen die sich über ganze Glaswände erstrecken.


Glasarten

Die DIMAX® Glasdrucktechnik ist auf allen Glasarten wie Floatglas, ESG, VSG und TVG anwendbar. Außerdem bieten wir neben dem Druck auf Klarglas unter anderem auch Digitaldruck auf Brilliantglas an.
Die maximale Druckgröße liegt bei 6.000 x 2.000 mm.
Im Vergleich zur bekannten Folientechnik oder Primer- Vorbehandlung bleiben beim DIMAX® Direktdruck alle unbedruckten Bereiche des Glases vollkommen transparent und kristallklar!


Drucktechnik

Bei der DIMAX®Glasdruck - Technik werden Gläser direkt mit der Maschine bedruckt. Ein spezielles Thermoverfahren sorgt anschließend für die Beständigkeit und Haftung der Drucke im Alltagsgebrauch. 

Die DIMAX® Glasdrucktechnik ist sowohl einseitig auf dem Glas oder in der Mitte von VSG und TVG Gläsern ausführbar.

Druckauflösung: 600 dpi


Farben

Weltneuheit ist nicht nur die Technologie des digitalen Glasdrucks, auch die Option Satinato-Druck war bisher nicht digital realisierbar. Somit stehen neben den klassischen 4 Farben für ein riesiges Farbspektrum auch Weiß und Satinato sowohl als Einzelfarbe oder im Kombinationsdruck zur Verfügung. Die Satinato Option ersetzt darüber hinaus das Sandstrahlen mit seinen ungeliebten Nebeneffekten.

Besonders hervorzuheben ist die Möglichkeit der Einfärbung des Satinatodruckes.

Beim normalen Farbauftrag bleiben die Farben transparent. Wir haben allerdings bereits neue Techniken entwickelt, welche den Glasdruck auch blickdicht erscheinen lassen. Somit steht einer Wandverklebung oder der Hinterleuchtung der Drucke nichts mehr im Wege.


Beständigkeit

Wasserfester Digitaldruck auf Glas war bisher nicht mit zufrieden stellender Haftung der Farbe herstellbar. Bei der DIMAX® Glasdrucktechnik bleiben alle unbedruckten Bereiche glasklar.

Die Wasser- und Dampfbeständigkeit des Druckes ist in den Normen ASTM D870 und ASTM D2247 beschrieben und wird gewährleistet. Zur Qualitätssicherung werden kontinuierlich Gitterschnitt Tests zur Haftungskontrolle durchgeführt und dokumentiert.

Die Haftungseigenschaften sind durch den Cross Hatch Test in der internationalen Norm ISO EN 2409 beschrieben. Nach dieser Norm besteht der DIMAX® Glasdruck alle zu erwartenden normalen Beanspruchungen des gewöhnlichen Alltagsgebrauches, zusätzlich auch in Küchen, Duschen und im Sanitärbereich mit einem sehr guten Ergebnis.

Im Ladenbau sind Dekorationen besonderen Belastungen ausgesetzt. Herkömmliche Foliendrucke können hier nicht bestehen. Abgerissene Ecken und Kanten sind ständige Begleiter.

Die Lösung des Problems: DIMAX® Glasdruck.


Pflegehinweise

DIMAX® Glasdruck halten folglich der Normen ASTM D870, ASTM D2247 und ISO EN 2409 dem normalen Alltagsgebrauch stand. Daher gefährdet die gewöhnliche Haushaltsreinigung die Drucke in keinster Weise. 

Nach intensiver Feuchte- oder Dampfbelastung (z.B. Dusche) des DIMAX® Glasdruck wird vor der Reinigung mit Glas- oder Badreinigern empfohlen, den DIMAX® Glasdruck mit einem trockenen weichen Tuch abzuwischen und vor der eigentlichen Reinigungsprozedur für mindestens 2 Minuten trocknen zu lassen. 

In Bezug auf die Verklebung der bedruckten Gläser empfehlen wir die Verwendung von Essigsäure freien Silikonen (z.B. Ramsauer Dichtkleber 640). 

Bitte beachten Sie, dass wir bei Nichtbeachtung der vor beschriebenen Hinweise keine Haftung und Gewährleistung übernehmen können!


Anwendungen

Der Glasdruck ist besonders geeignet für:

  • Glastüren
  • Ganzglasflächen
  • Geländerfüllungen
  • Wandverkleidungen
  • Raumteiler
  • Wellnessbereiche
  • Duschkabinen 
  • Küchen
  • Vitrinen
  • Möbel
  • Verkaufstheken
  • Empfangspulte